Mit dem Fotoapparat gegen die Betriebsblindheit

Der Fotograf André Loessel positioniert Menschen in für sie untypische Lebensräume. Anstatt eine Irritation auszulösen, wirken seine Bilder sehr homogen. Für den Architekten Axel Koschany sind diese fremden Blickwinkel und Perspektiven eine elementare Bereicherung für seine Planungsphasen. Bei der intensiven Arbeit eines Architekten mit einem Bauwerk besteht die Gefahr der Betriebsblindheit. Die Verschachtelung von Bekanntem mit Neuem öffnet den Blick für mögliche Probleme und deren Lösungen. Ein Bericht im Rahmen der Kreativen Klasse Ruhr.

Weitere Beiträge zur Kreativen Klasse Ruhr:

Videos

Fr, 22.01.2010 0

Kommentar hinzufügen

Anmelden um Kommentare zu schreiben

Über den Autor

29.11.2009

Letzte Kommentare des Autors

Das Schwarze Brett
vor 3 Jahre 20 Wochen
Untitled (Glade)
vor 3 Jahre 34 Wochen
vor 3 Jahre 50 Wochen

Stadt

Aktuelle Tweets

Unser neuer TWITTER Kanal: @KQ_Ruhr #cities #streetart #placemaking #Ruhrgebiet #creativity #urbanart #change #art http://t.co/bLEuKenJgB
Unser neuer TWITTER Kanal: @KQ_Ruhr #cities #streetart #placemaking #Ruhrgebiet #creativity #urbanart #change #art http://t.co/bLEuKenJgB
Unser neuer TWITTER Kanal: @KQ_Ruhr #cities #streetart #placemaking #Ruhrgebiet #creativity #urbanart #change #art http://t.co/bLEuKenJgB
RT @ARTEcreative: Was macht die Kunst zur Kunst und den Künstler zum Künstler? Eine Suche im Chaos: Fountain #1 http://t.co/93KXTX2HAg http…