C’n’B: Über die Zukunft des Fernsehens

Hat das klassische Fernsehformat in Zeiten von YouTube, Vimeo und Web-Mediatheken ausgedient? Liegt die Zukunft des Fernsehens im Internet? Sind engagierte Formate wie das David Lynch Internet Project Germany im öffentlich-rechtlichen TV undenkbar? Wir haben u. a. Verleger Konstantin Neven DuMont, Vimeo-Gründer Zach Klein und Stephan Balzer, Geschäftsführer der Kommunikationsagentur red onion, nach ihrer Meinung gefragt.

Die C’n’B in Köln diskutierte bereits letztes Jahr über die Zukunft der Entertainment-Industrie. LABKUTLUR.tv war mittendrin und befragte Verleger Konstantin Neven DuMont, den Gründer der Online-Videoplattform Vimeo Zach Klein, den Geschäftsführer von stern.de Christian Hasselbring sowie Michael Heise (rtl interactive) nach ihrer Einschätzung über die Zukunft des Fernsehens. Sind die TV-Geräte bald überflüssig? Haben YouTube und Vimeo Sendern wie MTV den Todesstoß versetzt? Wo liegt die Stärke der linearen Programmstruktur, was müssen Fernsehsender in den kommenden Jahrzehnten leisten?

Stephan Balzer, Geschäftsführer der Kommunikationsagentur red onion, ging mit der deutschen Version des David Lynch Interview Projects unter die Produzenten und machte keine gute Erfahrung mit den öffentlich-rechtlichen Strukturen. Für ihn bietet das Netz den Freiraum für Qualitätsproduktionen.

Auch Hasselbring kann sich durchaus vorstellen, dass Giganten wie Apple und Google die Programmchefs von morgen sein könnten, wenn sich die traditionellen Sender nicht auf die Wünsche der zukünftigen Zielgruppe einstellen können.
Ausgerechnet Vimeo-Erfinder Zach Klein hebt jedoch die Qualitäten der Sender hervor und glaubt nicht an ihren Untergang.

Klar ist: In der Branche ist Umdenken ist angesagt. Wer immer noch nicht damit angefangen hat, dürfte bald den Anschluss verlieren…  

 

Embed Code:

Copy and Paste this text in your HTML Code

Fr, 08.07.2011 0

Kommentar hinzufügen

Anmelden oder Registrieren um Kommentare zu schreiben

Über den Autor

29.11.2009

Letzte Kommentare des Autors

Das Schwarze Brett
vor 2 Jahre 6 Wochen
Untitled (Glade)
vor 2 Jahre 20 Wochen
vor 2 Jahre 36 Wochen

Stadt

Branche

Aktuelle Tweets

@guardianculture lists 5 #books to start with for reluctant male readers - http://t.co/e4khOcW85F #Literature
Pünktlich zu Ostern eröffnet im @dortmunder_u die neue Ausstellung "Urban Movement - Stadt in Szene" -http://t.co/hMNdVctpsy
Free scene reaches out to where municipal #culture planning often doesn’t get http://t.co/P6PZxwu7xX #ruhrgebiet
@CupsApp elates caffeine junkies in #NYC - http://t.co/ka08qY08Vu #coffee