Ein weiterer wichtiger Baustein ihrer Arbeit ist die Entdeckung und Entwicklung von künstlerischen Potenzialen, die in der Region bereits vorhanden sind. Urbane Künste Ruhr lenkt den Fokus auf die Lichtkunst der Region, stellt sich in diskursiven Formaten der Öffentlichkeit und regt den Austausch und die Entwicklung von Netzwerken unter den im Ruhrgebiet wichtigen Akteuren – wie etwa KunstVereineRuhr, RuhrKunstMuseen etc. – an.  

Gleichzeitig wird die Arbeit von Urbane Künste Ruhr über den gesamten Zeitraum wissenschaftlich begleitet. Forscherteams verschiedener Universitäten und Fachrichtungen richten ihren Fokus auf einzelne Projekte von Urbane Künste Ruhr und evaluieren das gesamte Vorhaben aus wissenschaftlicher Sicht.

Träger von Urbane Künste Ruhr ist die Kultur Ruhr GmbH. Sie steht seit 2001 für herausragenden künstlerischen Anspruch, der sich in Ruhrtriennale, Tanzlandschaft Ruhr und ChorWerk Ruhr genauso findet wie bei Urbane Künste Ruhr. Urbane Künste Ruhr ist zentrale Säule des Nachhaltigkeitsanspruches der Kulturhauptstadt Europas Ruhr.2010. Ihre Projekte sind dezentral angelegt, behalten aber stets die gesamte Region im Blick und entstehen in Kooperation mit regionalen Netzwerken und Institutionen. Um in der polyzentrischen Struktur der Region, im ständigen Wechsel städtischer Dichten neue Möglichkeiten für Kunst und Urbanität zu entdecken. Als Ergebnis will Urbane Künste Ruhr der Kulturmetropole Modellprojekte an die Hand geben, die auch über die Region hinaus Relevanz entwickeln.