vor 3 Jahre 22 Wochen
Schätzung des Einkommens

Moin auch!

Die KSK möchte natürlich die Beiträge aktuell berechnen können. Gerade bei Freiberuflern ändert sich die Einkommenssituation öfters.

Zudem ist man angehalten, deutliche Abweichungen vom geschätzten Einkommen sofort anzugeben. Hat den Vorteil, dass bei einer Korrektur nach unten auch der Beitrag sinkt.

Die KSK prüft auch stichpunktweise im Nachhinein die Einkommen einzelener Mitglieder - wenn das Jahreseinkommen deutlich über der angegebenen Summe liegt, muss nachgezahlt werden.

Also besser immer schön aktuelle Zahlen angeben. ;-)

vor 3 Jahre 43 Wochen
Konzerte und Ausstellungen

Am besten direkt bei Schröder Schulte-Ladbeck anfragen ;-)

QUO VADIS, FZW?
vor 4 Jahre 25 Wochen
Sehr richtig, liebe

Sehr richtig, liebe Juliana!

Eine Loki wie das FZW darf einfach nicht zum Spielball der Politik werden und wegen unsinniger Befindlichkeiten zugrunde gehen. Für wen ist denn eine Loki wie das FZW da? Für Politiker, die nie einen einzigen Fuß in das Ding gesetzt haben, um mal zu sehen, was da läuft? Wohl kaum.

Dennoch: Sie entscheiden, welchen Weg ein FZW gehen soll.

Hoffen wir, dass sie eine gute, richtige und der Sache dienliche Entscheidung treffen.

Für uns alle. Für alle, die gern ausgehen, gute Konzerte und gute Partys feiern wollen...