Gelsenkirchen

Flyer zum Wettbewerb (c) Mirko Kussin
15.09.2014
Wenn es um das Aufspüren von literarischen Talenten geht, gibt es für Lektoren, Verleger und Scouts vor allen Dingen drei deutsche Städte auf der Landkarte: Berlin, das mit dem Open Mike den wichtigsten deutschen Literaturnachwuchswettbewerb ausrichtet, sowie Leipzig und Hildesheim, die mit ihren mehr...
Studierende in Ückendorf
04.08.2014
Folgt man einer der jüngsten Infrastruktur-Institutionen des Ruhrgebietes, der „Route der Industriekultur“, an einem Maientag im Jahre 2014, so trifft man womöglich plötzlich auf Menschen mit rosa Farbe auf dem weißen Overall, auf gut gelaunte Asiatinnen in recht hipper Kleidung und auf mehr...
18.10.2013
Das Ruhrgebiet ist stark im Umbruch begriffen, aber wie wandelt es sich zur Metropole? Zwischennutzungen von leer stehenden Innenstadtgebäuden durch Performances, Kunstinstallationen und eben Stadtlabore, all das ist nicht wirklich mehr neu für die Problemzonen der Region. Aber kommt das auch mehr...
Projektleiterin Christiana Henke © Christiana Henke
17.09.2013
Die Künstlersiedlung Halfmannshof hat eine lange Tradition. Sie besteht seit 1931. Doch seit 2012 befindet sich die Künstlersiedlung in einem Wandlungsprozess – weg vom künstlerischen Mikrokosmos hin zum offenen Kreativquartier für Künstler unterschiedlicher Kunstsparten. Projektleiterin mehr...
07.06.2013
Die Urbanen Künste Ruhr verfolgen einen breiten Begriff von Kunst. Neben den bildenden Künsten setzen sie sich auch für die darstellende Kunst und die Interkultur ein. Aber wie wird das im urbanen Raum implementiert? Wie schafft man dort ein Publikum, wo zunächst kein Spielort zu sein scheint? mehr...
03.05.2013
Infrastrukturmaßnahmen sind ein enormer Eingriff in das Lebensumfeld eines jeden Bürgers. Bis heute wird aber viel ausgeschrieben, geplant und gebaut ohne gerade die einzubeziehen, die im Alltag Straßen und öffentliche Anlagen benutzen. Die sind dann häufig praktisch und grau. Die Öffentlichkeit mehr...
Urbane Künste Ruhr Salon 2
23.04.2013
Netzwerke basieren auf Austausch und verlangen nach flachen Hierarchien. Künstler organisieren sich in Netzwerken, um gemeinsam weiter zu kommen. Wie passt da der freiheitsliebende Künstler in das Prinzip gemeinsamer Verantwortung? Und was kann die Kunst selbst vom Netzwerk lernen?Der zweite Urbane mehr...
Urbane Künste Ruhr Salon
09.04.2013
Sich zu vernetzen ist heute selbstverständlich und steht keineswegs mehr nur elitären Kreisen zu. Von Netzwerken profitieren mittlerweile viele Menschen. Geschäftlich wie privat sind sie heutzutage nicht zuletzt über Social Media gut miteinander verbunden. Karriereportale im Internet unterscheiden mehr...
Passion in GE
16.02.2013
Passionsspiele in Gelsenkirchen? Doch, die gibt es jetzt. Am vergangenen Mittwoch (13. Februar) war Premiere, gelitten wird nun durchgehend bis 1. April. Um Aufsehen zu erregen, muss sich jeder heutzutage was einfallen lassen, vor allem der Theatermensch. Da gibt’s kaum noch mehr...
27.01.2013
Eine 18 Meter hohe, 23 Tonnen schwere, blauhaarige Skulptur ziert seit Dezember 2010 die Spitze des Förderturms der Gelsenkirchener Zeche Nordstern: der Herkules. Geschaffen hat sie der renomierte, doch nicht ganz unumstrittene Künstler Markus Lüpertz.Die ebenfalls äußerst anerkannten Kunstexperten mehr...
Seite 1 von 11